Kindertreff "beth shalom"
                         - CVJM Silberzeche Auerbach e. V. -


Startseite
Aktuelles
Über uns
Konzeption
Satzung
Vorstand
Historie
Fotogalerie
Finanzen
Impressum
Links

Über uns




In ‚eigener’ Sache…

Den Kindertreff in Auerbach gibt es seit 1998.
Anfangs verbrachten einige Frauen ehrenamtlich 2-3 Nachmittage in der Woche mit Kindern und Jugendlichen des Ortes. Sie spielten zusammen, bastelten oder sangen Lieder.
Schnell wurde klar: es bestand großer Bedarf an sinnvollen Freizeitangeboten.
Ein Trägerverein, der CVJM Silberzeche Auerbach e.V., wurde gefunden.
Mit Hilfe des Jugendamtes, der Kirche und der Gemeinde Auerbach konnte unsere Einrichtung ‚Kindertreff Beth Shalom’ im Oktober 2001 montags bis freitags von 12.00 – 17.30 Uhr öffnen.
Eine Fachkraft und ehrenamtliche Mitarbeiter betreuten ca. 50 Kinder und Jugendliche unterschiedlichen Alters. Manche besuchten uns regelmäßig, andere gelegentlich.
Im Laufe der Jahre änderten sich die Klientel und Angebote. Die Hauptzielgruppe unserer Arbeit blieben die 8 – 14jährigen Mädchen und Jungen.
Je nach Möglichkeit führten wir verschiedene Projekte durch: Tanzkurse, Theaterspiele, Kreativtage, Sportnachmittage …

In den letzten 3 Jahren veränderte sich die Situation im Kindertreff.
Jugendliche, die inzwischen junge Muttis geworden sind, besuchen uns mit ihrem Nachwuchs. Eltern suchen Rat und Hilfe. Besonders Alleinerziehende oder zeitweise psychisch erkrankte Muttis fanden Ansprechpartner und praktische Hilfestellungen in schwierigen Lebenslagen. Teenager bringen ihre Geschwister – oft Kleinstkinder – mit.
So entstand ein familiärer Charakter. Wir erkannten, dass es den Kindern gut tut, wenn wir Kontakt zu ihrem Umfeld, insbesondere ihren Familien, pflegen.

Uns Mitarbeitern ist es wichtig, jeden Einzelnen in seiner Persönlichkeit wertzuschätzen.

Im Herbst 2009 mussten wir auf Grund von Renovierungsarbeiten in Kellerräume 2 Etagen tiefer ausweichen. Unsere räumlichen Möglichkeiten wurden dadurch stark eingeschränkt. Uns stand weniger Grundfläche zur Verfügung, was sich auch auf unsere Besucherzahlen ausgewirkt hat.

Unsere derzeitige Lage ist wie folgt:
Die Neugestaltung unserer neuen Räume im 2. Obergeschoss in Auerbach, Hauptstraße 87A ist abgeschlossen. Die Räumlichkeiten sind sehr hell und freundlich, worüber wir im Bezug auf unser 18-monatiges Dasein in den Kellerräumen desselben Gebäudes sehr dankbar sind. Unsere räumliche Grundsituation hat sich dadurch deutlich gebessert.
Die Teilnehmer und Besucher fühlen sich in den neuen Räumen sehr wohl.
Grundschule und Hort befinden sich auf derselben Etage wie unsere Einrichtung, wodurch ein engerer Kontakt und eine gezieltere Zusammenarbeit ermöglicht werden.
Auf Grund unseres erweiterten Angebotes und zusätzlicher Projekte sind unsere Besucher- und Teilnehmerzahlen deutlich gestiegen (teilweise verdoppelt) – nicht nur zu speziellen Veranstaltungen sondern auch im Rahmen unserer täglichen Angebote. Darüber sind wir sehr dankbar – zeigt es uns doch auch, dass der Bedarf an sinnvoller Freizeitgestaltung und –Beschäftigung ungebrochen groß ist.


Auerbach, 2014